Wolfgang Schonecke

Der Afrikamissionar Pater Wolfgang Schonecke führt seit 2008 das Berliner Büro des Netzwerks Afrika Deutschland (NAD). Der Ordensmann war lange Jahre in der Pastoral in Uganda tätig. Von 1994 bis 2001 leitete er die Pastoralabteilung bei der ostafrikanischen Bischofskonferenz.

Alle Artikel von Wolfgang Schonecke

Vergrabene Schätze?

Für viele Menschen innerhalb und außerhalb der Kirche ist Papst Franziskus, seine Authentizität und die Klarheit und Relevanz seiner Worte und Gesten, ein Geschenk. „Seit vielen Jahren bin ich wieder stolz, katholisch zu sein.“ So drückte ein Pfarrgemeinderatsvorsitzender seine Freude über die Schreiben des Papstes aus. Mit drei Dokumenten hat uns der Papst einen echten Schatz geschenkt. Weiterlesen

Amoris Laetitia – eine kleine Revolution

Amoris Laetitia ist wieder ein großartiges Schreiben von Papst Franziskus mit inspirierenden Texten, relevanten pastoralen Orientierungen und einer versteckten Zeitbombe. Im dritten Paragraphen heißt es, dass „nicht alle doktrinellen, moralischen oder pastoralen Diskussionen durch ein lehramtliches Eingreifen entschieden werden müssen“ und es deshalb „verschiedene Interpretationen einiger Aspekte der Lehre“ geben kann. Denn „in jedem Land und jeder Region können besser inkulturierte Lösungen gefunden werden.“  Schon in seinem Apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium hatte Franziskus für eine „heilsame ‚Dezentralisierung‘“ plädiert. Das ist eine Kehrtwende in der Kirchenpolitik der letzten 150 Jahre, die auf eine immer größere Zentralisierung zielte.

Weiterlesen