Redaktion

Claudia Zeisel ist Redakteurin des Internetportals Weltkirche.

Alle Artikel von Redaktion

Italien bei der Migration nicht zum Buhmann machen

Carola Rackete wird im Internet wie eine Heldin gefeiert, während der italienische Staat nach der Festnahme der Seenotretterin als Buhmann dasteht. Dabei retteten Italiener jahrzehntelang Menschen aus dem Mittelmeer, während die anderen EU-Länder, darunter Deutschland, das Problem ignorierten. Italien muss nicht mit dem erhobenen Zeigefinger ermahnt werden, sondern es braucht ein gemeinsames Engagement, fordert Claudia Zeisel.

Weiterlesen

Die Weltkirche darf nicht gleichgültig sein

Heute möchte ich wieder einmal das Internet nutzen, um Euch und Ihnen allen ein großes Dankeschön zu sagen für die vielfältige Unterstützung, die wir hier erfahren dürfen – und die einen Großteil unserer pastoralen und humanitären Arbeit erst möglich macht: SINGILA MINGI! Weiterlesen

Father Shay Cullen über kirchlichen Kindesmissbrauch

In der katholischen Kirche finden ernsthafte und tiefgreifende Veränderungen statt, um den sexuellen Missbrauch von Kindern durch Geistliche und Laien anzuerkennen und dafür zu sorgen, dass die Täter strafrechtlich verfolgt werden und die Opfer Heilungschancen bekommen. Dies ist das verspätete Ergebnis von Generationen sexuellen Kindesmissbrauchs und der Leugnung und Vertuschung dieser Verbrechen durch einige Bischöfe und Kardinäle auf der ganzen Welt. Weiterlesen

Katholische Jugendgruppe aus Zagreb zu Besuch in Serbien

Auf Initiative des Priesteramtskandidaten Zlatko Brauchler S.J. haben 15 katholische Jugendliche aus Zagreb Serbiens Hauptstadt Belgrad besucht. Studenten aus verschiedenen Teilen Kroatiens, die ihr Studium in Zagreb absolvieren, verbrachten zusammen mit ihrem jesuitischen Leiter Brauchler drei Tage in Belgrad und Umgebung. Freundlichkeit und Offenheit des Belgrader Erzbischofs Stanislav Hočevar SDB kennzeichneten von Beginn an diesen Besuch. Weiterlesen

Happy Birthday Kinderrechte – auch schon bei der Europawahl?

30 Jahre Kinderrechte und die Europawahl im Mai: Ein perfekter Grund, um schon vor dem eigentlichen Geburtstag im November auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen. Noch immer gibt es zahlreiche Probleme, wenn Kinderrechte missachtet oder sogar mit Füßen getreten werden, findet die Studentin Alexandra Kuck, die beim Kindermissionswerk ein Praktikum macht. Weiterlesen

Bei der Europawahl an die Jugend denken

Bei der Europawahl am 26. Mai geht es um die Zukunft der jüngeren Generationen, betont Elena-Sofia Lindel. Sie und ihre Altersgenossen wollen in 50 Jahren nicht im Plastik versinken und in einem Europa der Abschottung und Überwachung leben. Deshalb fordert sie auch ihre Freunde auf, wählen zu gehen. Und setzt sich im Alltag mit ihrer Don Bosco Aktionsgruppe e.V. gegen Rassismus ein. Weiterlesen

Beethovens 5. begegnet in Kolumbien urbaner Straßenkultur

Für das Projekt „Beethoven Moves!“ ist die Don Bosco Mission Bonn gemeinsam mit dem Beethoven Orchester Bonn ins kolumbianische Medellín gereist, um gemeinsam mit ehemaligen Kindersoldaten und Straßenkindern ein ganz besonderes Kunstprojekt zum Beethoven-Jubiläum 2020 in Bonn vorzubereiten. Ziel ist es, die Musik Beethovens mit Rap- und Straßenkultur zu verbinden. Mit dabei in Medellín war Ulla Fricke, Leiterin der Abteilung Bildung und Kommunikation bei der Don Bosco Mission.
Weiterlesen

Kohleabbau in Nordostindien: Größter Arbeitgeber ohne Zukunft

Die Diözese Jowai in Nordostindien, gegründet 2006, befindet sich noch im Aufbau und sieht sich durch den Kohleabbau vor großen Herausforderungen. Die Reisegruppe aus dem Bistum Münster und von Missio Aachen hat sich dort ein Bild von der Lage gemacht. Weiterlesen