Schlagwort: Nicaragua

Wie sich in Nicaragua Probleme in Luft auflösen

Während ihr eurem normalen Alltag nachgeht, muss ich feststellen, dass mir hier einige Türen geöffnet wurden. Nach über 25 Tagen haben sich hier in Nicaragua einige Probleme gelöst, die ich aus Deutschland mitgebracht hatte. Wie einfach man sie doch bewältigen kann, liegt ganz in den Händen der sogenannten Nicas. Weiterlesen

Jeden Tag Fiesta – Der neue Blog aus Nicaragua

Wie versprochen möchte ich euch von meiner Arbeit berichten, der ich hier seit Anfang August nachgehe. Wobei ich sagen muss, dass Arbeit schon fast das falsche Wort ist. Nicht nur, weil ich die große Ehre hatte, bereits an meinem dritten Tag im Heim die Mädchen auf eine Fiesta zu begleiten – nein, vor allem, weil ich sehr viel Freude an meiner Arbeit habe!

Weiterlesen

Kundschafterreisen des Bistums Speyer

Das Bistum Speyer unternimmt in den Jahren 2016 und 2017 vier so genannte „Kundschafterreisen“. Sie führen nach Nicaragua, auf die Philippinen, nach Südafrika und England. Das Ziel der ein- bis zweiwöchigen Reisen unter dem Motto „Lernen von der Weltkirche“ besteht darin, die seelsorgliche Arbeit in anderen Ländern kennenzulernen und Anregungen für die Kirchenentwicklung im Bistum Speyer zu erhalten. Die Reisegruppen setzen sich aus ehren- und hauptamtlichen Teilnehmern aus den neuen Pfarreien zusammen.

Die vier Kundschafterreisen:

  • England/Anglikanische Kirche (12. bis 20. März 2017)
    Leitung der Delegation: Generalvikar Dr. Franz Jung
  • Südafrika (1. bis 15. März 2017)
    Leitung der Delegation: Domdekan Dr. Christoph Kohl
  • Philippinen (8. bis 21. Februar 2017)
    Leitung der Delegation: Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
  • Nicaragua (28. November bis 11. Dezember 2016)
    Leitung der Delegation: Domkapitular Franz Vogelgesang

Lesen Sie hier die Blogbeiträge der Kundschafter!

Partizipation macht lebendig

Vorletzter Tag unseres Aufenthaltes in Nicaragua. Wir beginnen wie jeden Morgen mit einem geistlichen Impuls. Wir singen die erste Strophe des Liedes: „Suchen und fragen, hoffen und sehn, miteinander glauben und sich verstehn, lachen, sich öffnen, tanzen, befrein. So spricht Gott sein Ja, so stirbt unser Nein.“ Wie wir feststellen, wird uns dieser Text den ganzen Tag über begleiten. Weiterlesen

Armut als das Fehlen des Überflüssigen

Solentiname. Bis vor 50 Jahren kannte selbst in Nicaragua diesen Ort fast niemand. Auf diesem Archipel mit 38 Inseln im See von Nicaragua lebten 1.000 Menschen – fast ausnahmslos Bauern. Die meisten lebten im Elend. Ihnen fehlte es am Notwendigsten. Viele ohne Schulbildung. Hohe Kindersterblichkeit. Perspektivlosigkeit. Weiterlesen